kaffeeweiBer

Achtung: kann Spuren von Satire enthalten

Schulwunsch Teil 2 – Wunschschule zum Festpreis

Posted by nomadyss - 6. Juli 2008

Wer genügend Geld in die richtigen Anwälte investiert, kommt weit in Deutschland. Z.B. an die richtige Schule, obwohl man zunächst abgelehnt wurde. Es war kurz, schmerzlos und teuer – aber erfolgreich. Der Junge ist ab nächstem Jahr auf der Wunschschule.

Wenn man sich anschaut, was die Anwältin alles aufgefahren hatte, um zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen, mag man sich am Ende vielleicht fragen, ob es eine Bankrotterklärung des Rechtsstaates ist, wenn derjenige gewinnt, der mit Kanonen auf Spatzen schießt. Andererseits, wenn man sich anschaut, wer da auf den Ämtern sitzt – bankrotter geht es eigentlich kaum noch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: