kaffeeweiBer

Achtung: kann Spuren von Satire enthalten

Ich kaufe ein A — tomkraftwerk

Posted by nomadyss - 11. Juli 2008

Wie verhindert man am effektivsten den Bau eines neuen Atomkraftwerkes?

Das Baugelände angreifen, mit Farbbeuteln auf Polizisten schmeißen, auf die Schienen ketten, auf die Zufahrtsstraße kacken?
Bürgerinitiativen, Volksentscheide?
Boykott gewisser Firmen, die sich am Atomstrom eine goldene Nase verdienen wollen?
Alles falsch.
Es gibt einen extrem einfachen und garantiert erfolgreichen Weg:

Lasst die Leute das Kraftwerk bauen!

So wie jeder Häuslebauer sein Haus bauen darf: auf eigene Kosten.
Lasst E.on – so wie das normal wäre – den Bau und die Atommüllentsorgung bezahlen und verpflichtet sie, das Kraftwerk zu versichern.

Und schon würde keiner mehr von neuen AKWs reden.
Bisher wird nämlich das Kraftwerk und die Entsorgung vom Steuerzahler bezahlt, was für die Stromfirmen den Atomstrom super billig macht. Wir alle zahlen also doppelt und dreifach für den angeblich so tollen Strom: für Bau der Anlage, für Müllentsorgung und zudem jedes Jahr eine höhere Stromrechnung.
Außerdem sind die Kraftwerke nicht versichert, weil kein Versicherer bereit ist, die Folgen eines eventuellen Unfalls zu finanzieren.

Mit dieser Null-Ausgaben-hohe-Einnahmen-Strategie haben sich unsere Stromversorger bisher dumm und dämlich verdient. Wenn ich alle Kosten umlege (alleine der Bau eines neuen AKW kostet wohl ca. 4 Mrd. €, s. das AKW, das gerade in Finnland gebaut wird; eine SICHERE Endlagerung dürfte riesige Summen verschlingen, erst recht die Rücklagen für die Unfallfolgenbezahlung), ist Atomstrom der teuerste Strom wo gibt.

Ende Gelände.

Wo doch Kosten bisher das wichtigste Argument der Befürworter sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: