kaffeeweiBer

Achtung: kann Spuren von Satire enthalten

Kaffeekränzchen #1

Posted by nomadyss - 14. Oktober 2008

Meldungen, die es, aus welchen Gründen auch immer, nicht bis in die Hauptnachrichten schaffen, werden zukünftig in loser Folge hier im Kaffeekränzchen besprochen.

– Gerolsteiner verleiht Flüüüüüüügel

– Meldung von gestern im Inforadio: Die Bankenkriese hat das Volk erreicht. Die Mutti vom Kollwitzplatz kriegt ihre Dachgeschosswohnung nicht so teuer verkauft wie sie wollte. Wie viele verschiedene Völker gibt es eigentlich in Deutschland?

– Historische Wahrheiten: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten — Die Renten sind sicher — Die Spareinlagen sind sicher

– Das 500 Mrd-Euro-Rettungspaket für die Banken kostet jeden Bürger ca. 6.100 €. Damit zahlt meine Familie wesentlich mehr zur Sicherung der Einlagen als wir überhaupt Einlagen haben.

– Gibt es in Österreich eigentlich auch Linke?

– Die Ankündigung eines Rettungspaketes hat den Dax so beflügelt, dass das Rettungspaket selbst nun gar nicht mehr nötig ist.

– „Wer solche Schäden verursacht, muss zur Verantwortung gezogen werden“, sagt der designierte CSU-Chef Seehofer zur Bankenkrise. Und was ist mit den Schäden, die ebendieser Herr Seehofer in seiner Zeit als Verbraucherschutzminister verursacht hat?

– es muss linke Intellenz gewesen sein, die zu folgendem Spruch auf unserem Altkleidercontainer führte: Nazibullen raus aus den Köpfen

– ging am Samstag an einem streitenden Punkerpärchen vorbei. Sie: „Wegen Dir heule ich den ganzen Tag, Alter. Bei Dir kriege ich immer nur Ficken, aber keine Zärtlichkeit.“ Er: „Alte.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: