kaffeeweiBer

Achtung: kann Spuren von Satire enthalten

Orte gibt’s…

Posted by nomadyss - 26. April 2009

Bin gestern in Brandenburg durch diesen Ort gefahren:

Ortseingangsschild

Ortseingangsschild

Und was soll ich sagen: es gibt gar keine Zuckerfabrik da. Vielleicht gibt es in einem der drei Häuser einen Zuckerstreuer, mehr aber auch nicht.

Wie das so geht mit der Zuckerfabrik wurde vor kurzem in Güstrow eindrucksvoll vorgemacht. Da wurde die Zuckerfabrik mit EU-Geldern modernisiert. Irgendwann beschloss Nordzucker, dass nun gut ist und der Mohr seine Schuldigkeit getan habe. Das Angebot der Zuckerbauern, die Fabrik zu kaufen wurde abgelehnt, denn es gab da eine lukrativere Variante: wieder EU-Geld, diesmal zur Stilllegung der Anlage.
Dazu musste aber eine bestimmte Menge an Zuckerproduktion stillgelegt werden, die diese Anlage allerdings nie erreicht hatte. Ergo wurde alles getan, damit diese Menge im Jahr vor der Stilllegung eben doch erreicht wird. Es wurde angekauft, was nur irgendwie geht, Tag und Nacht, bei Feiertag und Silvester und Stromausfall gearbeitet und schon hatte man seine 100.000 Tonnen mit Hängen und Würgen und Köpfen und Schreddern erreicht. Die Mitarbeiter bauten nun das Werk bis auf den letzten Stein ab, die EU zahlte reichlich. Wunderbar. Und von der Zuckerfabrik keine Spur mehr.

Wenn die Zuckerfabrik in Zuckerfabrik nun also auf die ehemalige Zuckerfabrik hinweist habe ich schon ein paar Vorschläge für weitere schöne Umbenennungen:

„Dresden“ wird „Quimonda-Stadt“.
„Hoffenheim“ wird „Fussballwunder“.
„Berlin“ wird „Evangelische Dorfschule“.
Und „Bochum“ darf sich aussuchen, ob es zu „Nokia-Werk“ oder zu „Opel-Werk“ wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: