kaffeeweiBer

Achtung: kann Spuren von Satire enthalten

Archive for Oktober 2009

Italienisch für Anfänger

Posted by nomadyss - 30. Oktober 2009

Dass Charlotte Roche aus Hirnbrand Deutschlands meistverkauftes Buch gemacht hat ist bekannt.

Ebenso, dass der Hamburger aus Fischresten ein Nationalgericht, der Grieche aus Abfällen ein Nationalgetränk und der Türke aus Gammelfleisch lecker Döner macht.

Aber wusstet Ihr schon, aus was der Italiener Jogurt macht?
Seht selbst:

Guten Appetit!

(il fotto: beehme)

Tja, gestern noch bei Luca Toni im Bauch und heute schon bei uns auf dem Frühstückstisch. Guten Appetit!

Advertisements

Posted in Satire | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Spieler – Ei mit Kompositionen

Posted by nomadyss - 14. Oktober 2009

Ich dachte immer, Schule wäre zur Bildung und Erziehung der Kinder da. Bis ich mitkriegte, dass es jeden Tag Gaben gab. Hau – Sauf – Gaben. Das ist doch nicht gesund, oder?

Neulich beim Arzt gesessen. Der erzählte die ganze Zeit was von Abtei – Lungen. Seitdem frage ich mich, ob die Luft im Kloster gesünder oder ungesünder als anderswo ist.

Und der SPD-Steinmeier. Ist der oder hat der Vorsitz – Ende?

Übrigens könnten einheimische Enten uns bei der Überwindung der Finanzkrise helfen: die Konsum – Enten.

Die leckere Mischung aus Kuhfladen und Kaugummi gibt’s im Kau – fladen.

Ich sehe keinerlei Vorteile in der Nacht – Eile.

Posted in Satire | Verschlagwortet mit: , , | 3 Comments »

Zeichnen müsste man können, dann hätte man Glück bei den Frau’n

Posted by nomadyss - 13. Oktober 2009

Neid!
Respekt!
Vergötterung!

Der Mensch kann zeichnen. Was hätte aus diesem Bild werden können, wenn ich so zeichnen könnte.

Und deshalb ab heute in meiner Blogroll:
das Skizzenblog des Claus Ast!

An alle: nur da kaufen!

Posted in BlogBloggin' | Verschlagwortet mit: | 8 Comments »

Strahlend wird die Zukunft sein

Posted by nomadyss - 12. Oktober 2009

So heißt ein altes Lied der Skeptiker. 19 Jahre hat es inzwischen auf dem Buckel und es ist aktueller denn je. Die schwarz-gelbe Pokerrunde ist dabei, ihrem Namen alle Ehre zu machen und uns noch ein paar Tonnen mit schwarz-gelbem Aufkleber und strahlendem Inhalt vor die Türen zu stellen.

Schön auch, dass die F.D.P. feststellt, die Haushaltslage des Bundes sei erschreckend. Seltsam, dass dieses Bekenntnis nicht aus den Reihen derjenigen Alt-Neu-Regierungspartei kommt, die diese Lage mitzuverantworten hat. Als es um die Milliarden für die Banken ging war die Lage noch gar nicht desolat. Auch die geplanten Steuererleichterungen werden sich selbst finanzieren, da sie zusammen mit dem abgeschmetterten Mindestlohn die Unternehmensgewinne weiter fröhlich sprudeln lassen werden. Das macht keinen Sinn? Na und?

Warum ich schwarzgelb trotzdem gut finde?

Westerwelle ist noch nicht mal Außenminister und ich habe schon das erste Honorar mit ihm verdient!
Ich bin sicher: das wird weitergehen. Bis auf ein paar Ausfälle hat schwarz-rot sich um viele Fettnäpfchen herum laviert. Ich bin optimistisch, dass das endlich ein Ende hat.
Die liberalen Ministerialen und die entfesselten Christdemokraten oder -sozialen werden uns viel Munition in den nächsten 4 Jahren liefern.

Stahlend wird die Zukunft sein!

Posted in bad times, BlogBloggin' | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Kaffeekränzchen #8 – Schwarzgelbe Sonderausgabe

Posted by nomadyss - 9. Oktober 2009

  • Kein Ende der Krise in Sicht
    Die SPD wird erst dann die Talsohle erreicht haben, wenn sie mehr Mitglieder als Wähler hat.

  • Inschrift
    Unbekannte Täter haben in der Nacht nach der Bundestagswahl einen Grabstein vor das Willy-Brand-Haus in Berlin gestellt. Der Stein besteht aus sehr haltbarem rotem Granit und trägt die Inschrift: "Immer weiter so!"

  • Wahlfälschung
    Ein Wurm namens Westerwelle.18+x hat in den letzten Wochen auf zahlreichen Computern alle PDF-Dateien in FDP-Dateien umbenannt. Die Bundeswahlkommission prüft derzeit, ob dies Einfluss auf das Wahlverhalten der Geschädigten hatte.

  • Jubel im Außenministerium
    Endlich kann Deutschland einen würdigen Vertreter zum Gay-20-Treffen entsenden.

  • Steuersenkungen haben begonnen
    In einer ersten Stufe wird zur Refinanzierung der umfassendsten Steuersenkung seit 48 Monaten, die bestimmt allen Deutschen zugute kommt, selbst, wenn sie nicht in der Lage sind, es in ihrem Geldbeutel zu merken, der Mehrwertsteuersatz um minus 3% gesenkt.

Posted in Kaffeekränzchen, Satire | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Aussterbende Wörter (1)

Posted by nomadyss - 7. Oktober 2009

Losung

Das interessante an diesem Wort ist ja, dass man nur ein „u“ gegen ein „a“ tauschen braucht, das ganze in den Würfelbecher geben, gut schütteln und schon kommt ein anderes Wort raus, das obiges Wort im Wandel der Systeme ersetzt hat:

Slogan

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

60 Jahre DDR

Posted by nomadyss - 7. Oktober 2009

Früher war auch nicht alles besser.

Posted in Satire | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

C’est fantastique

Posted by nomadyss - 2. Oktober 2009

Hello world!
Germany’s speaking.
We are proud to present our new foreign minister to you.
THE ONE AND ONLY DOUBLE GILDO!
The one and only foreign minister without a foreign language.
Let’s listen to him:

„Mr Schwesterwelle, just a second…“

„…“

„What’s your opinion about the Anti-Krauts-front in Europe?“

„…“

„Your folk music is not so popular as the Irish one, your English is not as good as Steinmeier’s, your disgusting lust for power is even bigger than your helplessness and your wife is not so beautiful as my one?“

„…es ist Deutschland hier“

„Oh, maybe I’m wrong. There’s nothing that could top your helplessness. Sorry!“

Posted in Satire | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Was nicht sein darf das nicht sein kann

Posted by nomadyss - 1. Oktober 2009

Wir in Deutschland haben seit 3 Generationen keinen Krieg und noch länger kein Erdbeben und sonstige Katastrophen, wenn man mal vom real existierenden Sozialismus absieht. Und ich rege mich auf, dass das warme Wasser nicht funktioniert. Vielleicht sollte man gelegentlich innehalten, sich auf einen Berg setzen und ein wenig in der Gegend umher schauen.

Mal einen Blick auf das nächste Atomkraftwerk werfen und dem Sprecher der Nuklearforschungsabteilung der Helmholtzgesellschaft zuhören. Dieser sagte heute morgen im Inforadio, dass Studien zwar belegen, dass in der Nähe von Atomanlagen verstärkt Leukämiefälle auftreten. Da jedoch den gleichen Studien zu entnehmen sei, dass dort, wo die Leukämie auftritt, keine erhöhte Strahlung gemessen wurde, könne man ja wohl nicht davon ausgehen, dass die Meiler ursächlich für die Krankheit seien. Gegen Atomkraft sei ergo nichts einzuwenden.

Gut gebrüllt, Herr Wissenschaftler. Etwas, was ich nicht messen kann, kann es nicht geben. Auf die gleiche Art und Weise haben die Kirchen jahrhundertelang die naturwissenschaftliche Forschung unterdrückt.

Die Kirche tritt nun im Gewand christlicher Parteien auf. Ihre Einstellung zur Forschung hat sie zugegebenermaßen verändert. Aber christlicher als früher ist sie nicht geworden. Die Arbeitsbedingungen bei Kirchens sind extrem unchristlich. Nirgendwo muss soviel unentgeltlich gearbeitet werden wie bei ihr. Kinder, von ihr selbst gemeinhin als Gottes Geschenk bezeichnet, dürfen nicht auf dem zubetonierten Vorplatz zum Gemeinderaum mit Straßenkreide malen. Dass der nächste gottgegebene Regen das wieder abwaschen würde ist irrelevant, wenn das ästhetische Empfinden der Herrschaften gestört ist.

Was nun die christliche Verantwortung der Politiker anbelangt, die ist, so sie je vorhanden war, verloren gegangen. Wie anders ist es zu erklären, dass christliche Verbraucherschutzminister (!!!) Lebensmittelskandale vertuschen, die Aussaat von genmanipulierten Pflanzen erlauben und sich nicht mit Händen und Füßen oder wenigstens anständigen christlichen Flüchen gegen die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken stemmen?

Aber ich will mich nicht beschweren.

Wir in Deutschland haben seit 3 Generationen keinen Krieg und noch länger kein Erdbeben und sonstige Katastrophen.

Es gibt keinen Grund, sich aufzuregen.

Posted in bad times, Body and Soul, Das wahre Leben | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »