kaffeeweiBer

Achtung: kann Spuren von Satire enthalten

Exklusiv: Meine Rede auf der Kaffeeweiber-Klausurtagung in Wild Bad Kräut-erbad mit Fichtennadelaroma

Posted by nomadyss - 6. Januar 2010

Himmel, warum mussten die Teilnehmer der Klimakonferenz eigentlich mitten im Winter beschließen, dass die Temperatur maximal um 2 Grad steigen darf? Seitdem komme ich aus dem Frieren nicht mehr heraus. Von wegen die Eiskappen auf den Polen schmelzen ab! Ganz im Gegenteil: der Eismantel reicht bis nach Polen.
Ja, wenn ich jetzt auf dem Turm des Kalifen in Dubai wäre. Dann könnte ich einfach nach unten fahren und schon wäre es 8 Grad wärmer. Ich könnte mir selbst auch auf den Kopf pinkeln. Wenn ich in der 612. Etage aus dem Fenster ulle, mich im Fahrstuhl mit 5facher Lichtgeschwindigkeit nach unten schieße, frisch gefönt aus dem Portal trete und es mir auf den Kopf tropft, dann ja dann ist die Frisur hin. Kann ja nichts anderes sein. Ist ja Wüste ringsum. Sie glauben, ich schweife ab? Dann lesen Sie mal im Roman „Populärmusik aus Vittula“ des schwedischen Autors Mikael Niemi nach, wie man sich aus einer Eishölle befreit. Bei gefühlten 0 Grad Kelvin eine Metallplatte geküsst.
Wenn er sich nicht an den Kopf gepinkelt hätte hätte die Nachwelt einiges zu rätseln gehabt. Wieso jemand in so seltsamer Pose ohne Gewaltanwendung ablebt.
Also, alle schon mal für den Ernstfall zielen üben! Alle Männer jedenfalls. Alle Frauen: Pech gehabt.
Und was tun die Politiker dagegen? Nichts. Die streiten sich. Die FDP probt knapp 4 Monate nach der Wahl schon mal wieder die Opposition zur CDU/CSU. Wenn die aber auch Erika Steinbach als Gallionsfigur an ihren Atommülltanker gefesselt hat und damit die polnische Ostseeküste rauf- und runterfährt.
Mir klingt noch das liberale Mantra „Arbeit muss sich wieder lohnen“ des letzten Jahres in den Ohren. Und wo wir gerade im Jahr der rot-grünen Agenda 2010 angekommen sind hören wir doch mal, was die Linkspartei zu sagen hat: „Nichtarbeit muss sich wieder lohnen“.
Das ist Oppositionsarbeit, liebe Genossen! Und das ist endlich ein Konzept gegen den Klimawandel, denn: „Klimakampf ist Klassenkampf“!
Merke: zündest Du einen Mercedes in Friedrichshain an tust Du was fürs Klima. Äußerst positiver Nebeneffekt: Du kannst Dir die Hände daran wärmen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: